Glehn Fleckenhaus

info

Tranchot  Müffling Glehn
Tranchot Müffling Glehn Quelle Wikipedia Bureau topographique de la carte des quatre Départements réunis de la rive gauche du Rhin 1801, 1815-1815 Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei

Glehn ist eine Ortschaft der Stadt Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss.
näheres siehe hier oder im Wiki

dazu



Haus Glehn Im Norden des Ortes Glehn - eingebettet in die Niederung des Jüchener Baches - hat sich mit dem Fleckenhaus ein ländlicher Adelssitz des späten Mittelalters erhalten. Trotz späterer baulicher Veränderungen am Herrenhaus ist der Gesamtcharakter einer zweiteiligen Wasserburg bis heute kenntlich geblieben.

Die Vorburg mit dem Wirtschaftshof liegt nach Norden; das Gelände der Hauptburg mit dem Herrenhaus bildet den südlichen Teil der Burg. Beide umgibt noch heute ein gemeinsamer breiter Wassergraben von rechteckiger Form auf allen Seiten.

In der Hauptburg befindet sich das dreigeschossige Herrenhaus, ein Backsteinbau, der in niederländischer Manier erbaut wurde. Hausteine, Triglyphenfriese und Medaillons gliedern die Fassade dieses Baus. Den mächtigen runden Eckturm nordöstlich des Herrenhauses bekrönt eine Zwiebelhaube mit Wetterfahnen. Auf der Westseite ist dem Herrenhaus ein Treppenturm vorgesetzt. Das im Erdgeschoss dieses Treppenturmes eingebaute Eingangsportal erschließt zugleich das Herrenhaus. Über dem Portal befindet sich eine Wappentafel der Erbauer unter einem Muschelgiebel, flankiert von zwei ins Mauerwerk eingelassenen Säulchen.

In der baulichen Gestalt des Fleckenhauses dominieren die Repräsentationszwecke. Auf Befestigungseinrichtungen wurde sichtlich keinen Wert gelegt. Die großen Fenster und die reiche Fassadengliederung des Herrenhauses unterstreichen das Bedürfnis der Erbauer nach Wohnlichkeit und repräsentativer Gestaltung.

Die ältere Geschichte des auch "Haus Glehn" genannten Fleckenhauses ist nicht mehr genau zu rekonstruieren. Man weiß nur, dass ein Dietrich Fleck von der Balen 1560 das heute noch stehende Schlösschen nach dem Brand eines älteren Hauses baute. Mit den altgläubigen Glehnern lag Dietrich Fleck von der Balen, der zum reformierten Bekenntnis übergegangen war, in ständigem Streit. Bei einem nächtlichen Überfall niederländischer Soldaten im Kölnischen Krieg wurde er 1584 erschlagen.

aus http://www.korschenbroich.de/freizeit_tourismus/Tourismus/sehenswertes/Fleckenhaus.php

Haus Glehn /Fleckenhaus

Innenhof mit Turm
Türwächter
Torwächter
Wohnturm

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren