MG Wildenrather Mühler

XXXIX Seite 77f

Andere Namen : Mühle zu Wanle, Wildenrathsmühle Dyckermühle Wirtsmühle
Typ Frucht und Ölmühle
Standort: Niersbrücke Kuckumerstr
Ersterwähnung 1121
Besitz Graf von Jülich, Edelherrn von Wildenrath
Stillegung ca 1850

Wanlo Kuckumerstr

Mühlengebäude direkt an der Niers
Mühlengebäude direkt an der Niers aus XXX 80 "Nur wenige Meter weiter östlich des Wildenrather Hofes gelegene Wassermühle dürfte identisch sein mit der schon für 1121 genannten Mühle, die in diesem jahr zu Hälfte vom Grafen von Are an die Abtei Klosterrath verschenkt wurde. Im 13 Jhd gehörte die Mühle den Herrn von DYck, die wohl auf dem gleich neben der Mühle gelegenen Wildenrather Hof wohnten. Aus der Beschreibung des Jahres 1845 ist zu entnehmen, das die Mühle und der dazu gehörende Müllerhof aus Fachwerk errichtet waren. Nach 1854 wurde die Mühle an den Landwrit Conrad Wirtz und seiner Frau Maria Cristine Settels verkauft, die das Wohngebäude 1862 neu erbaauten, wie die Maueranker mit den Jahreszahlen 1862 und den Initialen CW und MCS an der Straßenseite verraten. Um diese Zeit wurde der Betrieb der Mühle eingestellt. In dem zum Teil noch aus Fachwerk bestehenden Innenhof erinnert ein Mühlstein an den einstigen Mühlenbetrieb." siehe auch XXXIX Seite 77

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren